Interview | „Magich-Taschen“ Inhaberin Margit Pietschmann (+Gewinnspiel)

-WERBUNG-

Margit Pietschmann, Inhaberin von „Magich-Taschen“ entwirft für ihre Kunden/Kundinnen, in ihrer Upcycling Handwerkstatt, das persönliche Lieblingsstück. Bezahlt wird nur die Arbeitszeit, denn den Stoff hat vor, längere Zeit schon, ein anderer gekauft. Alte Stoffe erscheinen im neuen Glanz und werden zum echten Upcycling-Hingucker. Jedes Stück erzählt seine eigene Geschichte und ist oftmals auch von großem enmotionalen Wert. Denn auch eigene, „ältere“ Jacken, Hosen, Zierdeckchen oder andere Erinnerungen aus Stoff können zu neuen Lieblingsstücken verarbeitet werden. Alle Produkte sind Unikate und mit viel Liebe zum Detail genäht.

Magich-Taschen Interview.JPG11

Wie bist du auf die Idee deines Unternehmens gekommen?

Ich hatte den Wunsch, nach einem eigenen, kleinen Geschäft schon als ich 18 Jahre alt war. Ich habe immer schon gerne mit Stoff gearbeitet und meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Ich habe damals begonnen aus alten Stoffen, die mir zur Verfügung standen, Patchworkdecken zu nähen. Früher war ich schon der Ansicht, dass sich „alte“ Stoffe, die nicht mehr benötigt werden, perfekt dazu eignen, um neue Produkte herzustellen.

Meine Mutter war Schneiderin und ich habe den Beruf als Kindergartenpädagogin gewählt. Ich habe in den letzten Jahren einige Ausbildungen besucht. Unter anderem habe ich die Weiterbildung zur Reggio-Pädagogin absolviert, in der die Kreativität eine große Rolle spielt. So habe ich die Leidenschaft zu Stoffen und zum Nähen wieder entdeckt.

2011 fragte mich meine Tochter, ob ich ihr aus ihrem alten Vorhang einen Rucksack nähe. So entstand die Idee Taschen und Rucksäcke zu nähen. Zunächst habe ich die Taschen innerhalb meiner Familie verschenkt. Doch nach und nach kamen immer mehr Freunde und Bekannte auf mich zu und das Interesse anderer Menschen an meinen selbst genähten Taschen wurde immer größer.

Seit wann besteht dein Unternehmen?

Im Dezember 2016 beantragte ich meinen Gewerbeschein und durfte das erste Mal auf einem Wiener-Weihnachtsmarkt meine Produkte verkaufen.

Woher kommt der Name „Magich-Taschen“?

Der Name ist eigentlich ein wenig von meinem Namen „Margit“ abgeleitet und ich mag das Nähen meiner Taschen.  So ist der Name „Mag ich“ entstanden.

Welche Materialien verwendest du und woher beziehst du sie?

Alle Stoffe kommen zu mir, denn wenn Menschen ihre eigenen Stoffe nicht mehr brauchen, sind sie dankbar, ihre Materialien nicht weg werfen zu müssen. Früher habe ich eine Werkgruppe im Seniorenheim geleitet. Dort sind einige Damen zu mir gekommen und baten mich aus ihren Stoffen, die sie nicht mehr verarbeiten konnten, etwas Neues zu erschaffen. Zudem bringen mir einige Kunden Decken, Leintücher, alte Jacken, Vorhänge, Snowboardhosen, Zierdeckchen, Tischtücher, Ledermäntel, alte Hemden u.v.m. So kann ich ihnen aus ihren alten Kleidern oder Stoffresten etwas Individuelles und Neues zaubern.

Bring mir dein Lieblingsstück und ich nähe dir eine Tasche oder einen Rucksack daraus!

Welche Produkte kann man bei dir kaufen?

  • Du & Ich – Taschen
  • Umhängetaschen
  • Rucksäcke/Turnbeutel
  • Kinderrucksäcke
  • Kinder-Spieltaschen mit Spielgeschichte (z.B. Flipsis Landpartie)
  • Spieldecken
  • Babydecken

Es ist bestimmt für jeden das passende Unikat dabei. Jeder der Rucksäcke und jede Tasche sind gefüttert und besitzen Innen- und Außentaschen.

Woher kommt die Idee deiner Mama-Kind / Papa-Kind Rucksäcke?

Die Idee kam eigentlich durch meine Tochter, der ich eine Tasche, sowie einen Rucksack aus demselben Stoffmuster nähte. Als ich Oma wurde, kreierte ich dann partnerschaftliche Rucksäcke für mein Enkelkind und meine Tochter. Diese Idee war so beliebt, dass sich kurzerhand Freundinnen meiner Tochter für die „Du & Ich“ – Rucksäcke interessierten.

Magich-Taschen Interview.JPG13

Du möchtest bei Magich-Taschen dein persönliches Lieblingsstück finden oder nähen lassen?

Website: Magich-Taschen (KLICK)

E-Mail: margit@magich-taschen.at

Telefonnummer: 0681 / 816 09 330

Versand nach Österreich, Deutschland und der Schweiz möglich!

Einblicke in die „Magich-Taschen“-Werkstatt

Gewinne einen Upcycling-Kinderrucksack!

  • Kommentiere, unter diesem Beitrag, warum du Upcycling gut findest!
  • Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag auf Facebook teilst! (optional)

mag ich taschen.JPG1

mag ich taschen

Teilnehmen können alle Personen ab 18. Jahren, aus Österreich, Deutschland und der Schweiz!

Das Gewinnspiel endet am 17.11.2017 um 12:00 Uhr!

Die Gewinner werden, nach dem Ende des Gewinnspiels, in diesem Beitrag bekannt gegeben! Also schaut unbedingt noch einmal vorbei!

Die Gewinner werden durch Zufallsziehung ermittelt. Die Gewinner erlauben die Veröffentlichung ihrer Namen auf Facebook und diesem Blog. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt ohne Gewähr. Der Gewinn kann nicht umgetauscht oder auf Dritte übertragen werden. Die Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinn wird ohne Rechnung geliefert! „Youngmumblogging“ behält sich das Recht vor, Personen jederzeit von dem Gewinnspiel auszuschließen (Ohne Angaben von Gründen) Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten, im Zuge des Gewinnspiels, von mir erhoben und verarbeitet werden.

Ich wünsche Euch viel Glück und freue mich, wenn ihr bei Margit vorbei schaut!

verena2

2 Kommentare zu „Interview | „Magich-Taschen“ Inhaberin Margit Pietschmann (+Gewinnspiel)

  1. Es ist einfach klasse Dingen ein zweites Leben zu schenken- vorallem in einer Zeit in der „Wegwerfen“ IN ist.
    Zudem macht es Spaß zu basteln, zu probieren und zu tüfteln.

    Liebe Grüße
    Susann

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s